Juni 22, 2022

Best Practice: Der Werner von Siemens Award

Die Erfolge und Leistungen von MitarbeiterInnen zu würdigen ist nicht nur für Motivation und eine gesunde Unternehmenskultur wichtig. Vor allem, wenn es um Innovation geht, sollten Unternehmen sichtbar machen, was die MitarbeiterInnen geschafft oder beigetragen haben. Die Erfolge sind Inspiration für andere MitarbeiterInnen und zeigen, wie man sich einbringen kann. Indem man bestimmten Projekten oder Leistungen eine große Bühne gibt, können sie auch dabei helfen, die Ideen und Vorschläge innerhalb des Organisation in eine bestimmte Richtung zu lenken. Es gibt viele Möglichkeiten und Ansätze, dies in der Praxis umzusetzen. Ein erfolgreiches Beispiel dafür ist der Werner von Siemens Award.

Der Prozess des Werner von Siemens AwardsIn einem jährlichen Bewerbungs- und Auswahlprozess werden die Erfolge und Projekte aus mehreren verschiedenen Kategorien gesucht, die das Unternehmen besonders voran gebracht haben. Dabei geht es insbesondere um die Projekte, die aus eigener Initiative oder aus den Ideen der MitarbeiterInnen entstanden sind. Der Award soll zeigen, dass die einzelnen MitarbeiterInnen die Zukunft von Siemens selbst mitgestalten können. Auch beim der Auswahl und Bewertung werden die MitarbeiterInnen daher direkt mit eingebunden.

Im ausführlichen Gespräch mit Tobias Ebi, Projektleiter des Werner von Siemens Awards und Philipp Krugmann, IT Project Manager bei der Siemens AG haben wir die Ziele, Herausforderungen und Effekte des Awards genauer unter die Lupe genommen. Die ausführliche Case Study und die Best Practices gibt es hier zum nachlesen:

 

READ THE CASE STUDY

 

 

 
Marianthi Schreiber

Marianthi is a member of the marketing team at innosabi, book worm and aspiring innovation nerd. She believes that to successfully shape the chances the digital era holds for innovation, you have to know as much as possible about it. Collecting knowledge and sharing it is her number one mission.