September 23, 2019

Mit Innovation Awards Mitarbeitererfolge wertschätzen

Jedes Jahr Ende Februar steht die ganze Filmszene Kopf in Vorbereitung auf die nächste Oscarverleihung. Nominierungen werden bekannt gegeben, Prognosen aufgestellt, Outfits und Ansprachen vorbereitet und schlussendlich der rote Teppich ausgerollt. Wie es sich wohl anfühlt, diesen weltweit bekannten Laufsteg im Blitzlichtgewitter und unter den Augen Tausender entlang zu gehen? Eine solche Verleihung ist immer eine Bestätigung der eigenen Leistung. Die meisten Menschen freuen sich über die Anerkennung und Wertschätzung anderer, fühlen sich bestätigt und wahrgenommen. Dieses Gefühl beflügelt und kann Auswirkungen auf Motivation und Einsatz haben. Ohne wertschätzendes Verhalten ist ein funktionierendes Miteinander kaum vorstellbar. Es ist grundlegend für das Wohlbefinden eines Menschen, im privaten und beruflichen Tun und Handel gewürdigt zu werden.

 

Mitarbeitermotivation und Loyalität steigern

Gerade im beruflichen Kontext und in dem „war for talents“ spielt die Auseinandersetzung mit geeigneten und fairen Entlohnungen eine immer größere Rolle. Eine entsprechende Bezahlung stellt immer die Grundlage dar. Aber für wirklich loyale Mitarbeiter, die sich mit dem Unternehmen identifizieren und nicht nur „Dienst nach Vorschrift“ betreiben – wie es der Gallup Engagement Index bezeichnet – braucht es mehr als ein faires Vergütungssystem. Auszeichnungen können hier ein Weg sein, den Mitarbeitern Wertschätzung entgegen zu bringen und so Leistung über das Normalmaß anzuerkennen und auch langfristig zu fördern. Ähnlich wie Lohn zielen auch Auszeichnungen auf extrinsische Motivation, da sie einen Anreiz von außen darstellen und dem Empfänger zu Status verhelfen, aber sie sind im klassischen Sinne zunächst einmal nicht-monetär. Und vielleicht liegt gerade hier der entscheidende Unterschied. Sie sind zwar formelle Belohnungen, stellen aber immer eine gewisse Überraschung, ein außergewöhnliches Ereignis dar und rufen somit emotionale Reaktionen hervor. Diese können zu einer höheren emotionalen Bindung gegenüber dem Unternehmen führen. Mit dem Empfangen einer Auszeichnung entsteht auch immer eine soziale Beziehung: Mit der Würdigung können Unternehmensidentifikation und Loyalität gesteigert werden, was bei einer Geldzahlung nicht im gleichen Ausmaß der Fall ist. Motivations- und Leistungssteigerungen können durch den Wunsch des Mitarbeiters, die ausgezeichnete Leistung zu rechtfertigen und dieser auch in Zukunft zu entsprechen, erklärt werden.

 

Mitarbeiter in Innovation involvieren

Auszeichnung haben nicht nur Auswirkungen auf Motivation und Einsatz, sie haben auch noch einen anderen nicht zu vernachlässigenden Effekt: Sie rücken bestimmte Themen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Sie haben also eine doppelte Öffentlichkeitswirkung sowohl für die ausgezeichnete Person als auch für ein spezielles Thema. So ehrt der Nobelpreis nicht nur eine Person bzw. ihre Leistung innerhalb eines Gebietes, sondern rückt immer auch die Wichtigkeit der einzelnen Rubriken in den Vordergrund und informiert über neuste Entwicklungen.

Innovation Award können daher einen effektiven Weg darstellen, die Bedeutung, die ein Unternehmen Innovation beimisst, hervorzuheben und unternehmensübergreifend zu kommunizieren. Zudem unterstreichen Awards den hohen Stellenwert, den das Unternehmen den Mitarbeiter und ihren Ideen innerhalb des Innovationsprozesses zuschreibt. Das Thema Innovation erlangt auf diese Weise mehr Aufmerksamkeit in den Köpfen der Mitarbeiter und somit auch in der gesamten Unternehmensstruktur. Innerhalb eines Innovation Awards können die Mitarbeiter eigene Projekte einreichen, die dann von unterschiedlichen Personen in einem mehrstufigen Prozess evaluiert werden. Innovation Awards schaffen Partizipationsräume für Mitarbeiter und wirken somit aktiv einem der größten Hindernisse in der Mitarbeitermotivation entgegen. Die Motivation leidet oftmals am meisten darunter, dass Mitarbeiter das Gefühl haben, die eigenen Ideen würden nicht wahrgenommen, Mitarbeiterbeteiligung hinsichtlich Unternehmensentscheidungen sei nicht erwünscht oder dass sie aufgrund intransparenter Prozesse davon ausgehen, dass die eigenen Ideen ins Leere laufen. Mit Hilfe des Innovation Awards können sich die Mitarbeiter sicher sein, dass die eigenen Ideen Gehör und Anerkennung finden. 

Prozessgrafik_Innovation Award dt

Der Standardablauf eines Innovation Awards beinhaltet immer eine Phase der Ideeneinreichung mit nachfolgender Evaluation. Der für einen Award typische Wettbewerbscharakter unterstützt die Qualität und Quantität der Einreichungen. Eine zeit- und kostenschonende Umsetzung des Prozesses kann beispielsweise durch einen zusätzlichen Quality Check vor Beginn der Evaluationen sichergestellt werden. Auch gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Evaluation. Neben Experten- und Fachkräftegremien können auch Management-Entscheidungen oder Crowd Votings durch die Mitarbeiter integriert werden. Mitarbeiter Votings erweitern die Partizipationsräume, sodass die Mitarbeiter sich nicht nur mit Ideen- und Projekteinreichungen beteiligen, sondern ihr Wissen und ihre Meinung in Form von Beurteilungen einbringen können. So schaffen Innovation Awards nicht nur ein unternehmensübergreifendes Bewusstsein für die Wichtigkeit von Innovation, sondern mobilisieren jeden einzelnen Mitarbeiter, sich damit auseinanderzusetzen und sich zu beteiligen. Sie stellen somit eine erfolgreiche Methode dar, Innovation mit Mitarbeiter transparent und aktiv zu gestalten. 

 

Schaeffler Award: Unternehmenswerte sichtbar machen

Ein Paradebeispiel für die gelungene Integration von Awards ist die Schaeffler-Gruppe. Das Unternehmen nutzt Awards, um die eigenen Unternehmenswerte organisationsübergreifend sichtbar zu machen. Innerhalb von fünf unterschiedlichen Award Kategorien haben die Mitarbeiter die Möglichkeit eigene Projekte einzureichen. Hierbei konzentriert sich das Unternehmen nicht nur auf Innovation, sondern die Unternehmenswerte spiegeln sich auch in den Award Kategorien Sustainability, Excellence und Passion wider. Ein zusätzlicher Special Award ermöglicht die Auseinandersetzung mit einer aktuellen und jedes Jahr wechselnden Thematik. Sobald die Mitarbeiter die eigenen erfolgreichen Initiativen in einer passenden Kategorie eingereicht haben, können sie bis zu drei Promoter für das Projekt nennen. Promoter können innerhalb einer vorgegebenen Zeit einen Kommentar zu dem eingereichten Projekt hinzufügen und die Kandidaten und ihre Ideen so unterstützen. Durch mehrere Evaluationsphasen wird die Anwärterzahl auf je zwei Teams pro Kategorie reduziert. Diese beiden bekommen dann die Möglichkeit, ihre Initiativen bei einem Live Pitch vorzustellen. Die Mitarbeiter der Schaeffler-Gruppe bekommen hier die einzigartige Chance, die Erfolgsgeschichte der eigenen Ideen zu präsentieren. Welche positive Resonanz der Schaeffler Award bei den Mitarbeitern erfährt, unterstreichen die über 400 Projekteinreichungen.

 

Vorteile der innosabi Technologie 

Die innosabi Software bietet Unternehmen die Möglichkeit, Innovation Awards zu etablieren und so über einen strukturierten und transparenten Prozess Mitarbeiterpartizipation zu fördern, Erfolge sichtbar zu machen und Innovation dauerhaft in der Unternehmenskultur zu verankern. Mitarbeiter werden gerne als die erste Anlaufstelle für neue Ideen beschrieben, trotzdem fehlt es oft an geeigneten Strukturen, den Mitarbeitern zu zeigen, dass ihre Ideen wahrgenommen und erfolgreich umgesetzt werden. Der erste Schritt ist hier immer die Bedeutung, die Mitarbeiter und ihre Leistung für den Innovationsprozess haben, anzuerkennen und organisationsübergreifend sichtbar zu machen. 

Marianthi Schreiber

Marianthi is a member of the marketing team at innosabi, book worm and aspiring innovation nerd. She believes that to successfully shape the chances the digital era holds for innovation, you have to know as much as possible about it. Collecting knowledge and sharing it is her number one mission.