Mai 28, 2020

Erfolgreich mit einer Innovationssoftware starten

Für ein digitales Ideenmanagement braucht es das richtige Tool und einen guten Plan. Damit bei den ersten Schritten nichts schiefgehen kann, haben wir einen Guide zusammengestellt. So kannst du sichergehen, dass du an alles gedacht hast. 

 

Es gibt eine ganze Menge an Dingen, über die man sich Gedanken machen muss, bevor man mit einer Software für Innovationsmanagement richtig erfolgreich sein kann. Neben der Wahl des passenden Tools solltest du auch klären, was du mit einem digitalen Innovationsmanagement erreichen willst – und wie du es erreichen willst. So findet sich das Tool für deine Bedürfnisse von ganz alleine. Und dann kann es losgehen! 

 

Eine Checkliste für den erfolgreichen Start

Die Zielgruppe definieren

Lege fest, mit wem du Innovation auf ein digitales Level bekommen möchtest und bekomme eine klare Vorstellung davon, mit welchen Use Cases und Methoden das passieren soll.

 

Den Test vorbereiten

Überlege, mit welchen Personen du deine Software testen möchtest und was du dir von einem Test erwartest. Auch die Kriterien, die definieren, ob der Test erfolgreich war oder nicht, stehen fest.

 

Den Test abschließen

Die eingeladenen Nutzer haben Software getestet und anhand der definierten Kriterien bewertet. Jetzt ist es entschieden! Die Software wird ausgerollt.

 

Die Software bekannt machen

Sorge dafür, dass deine Zielgruppe auch von deiner tollen, neuen Innovationssoftware weiß. Immerhin können sie sonst nicht mitmachen beim Innovieren.

 

Die wichtigsten Ansprechpartner an Bord haben

Stelle sicher, dass in deinem Unternehmen alle wichtigen Ansprechpartner rechtzeitig involviert sind.

 

Das perfekte Thema finden

Überlege (am besten gemeinsam mit deinen Ansprechpartnern), welche Themen für euch und eure Zielgruppe von Relevanz sind. So findet sich sicher ein perfektes Thema, um loszulegen.

 

Die Methode definieren

Je nach Thema eignen sich unterschiedliche Methoden für ein digitales Innovationsprojekt. Finde die passende Methode für dein Thema und lege einen zeitlichen Rahmen fest.

 

Die richtige Entscheidung treffen

Egal, für welches Thema und welche Methode du dich entschieden hast – Innovationsprojekte generieren viel Input für die fachlichen Ansprechpartner. Überlege dir eine geeignete Evaluationsmethode, um zu selektieren.

 

Den Fortschritt festhalten

Motivation ist ein wichtiger Faktor rund um das Thema Innovation. Mache den Fortschritt von Projekten transparent für deine Community. So können Erfolge gemeinsam gefeiert werden.

 

Den ersten Schritt wagen

Du hast dir jetzt über alle wichtigen Dinge Gedanken gemacht, sie definiert und umgesetzt. Es kann losgehen! Nutze deine Innovationssoftware zusammen mit deiner Zielgruppe und habt Spaß dabei.

 

Zu jedem einzelnen Punkt gibt es natürlich viele Details, die es zu beachten gilt. Mehr dazu erfährst du in unserem Guide Erste Schritte mit einer Innovationssoftware. 

Neuer Call-to-Action

Antonia Paal

Antonia is one of the Marketing people at innosabi. She tells the stories of innovation, writes about methods and technology, and loves to discover the new. If it's not about innosabi nerdy topics are her favorite.